Phuket (Patong), das kleine Bangkok?

15.02.2018-17.02.2018

Can you bring me to the balcony hostel? In Patong? Der thailändische Taxifahrer schaute mich nur total verwirrt an und schüttelte mit dem Kopf. Na super. Meine Ankunft in Phuket verlief also total nach Plan. Aber Gott sei Dank war dort ja noch ein anderer Irrer, der die ganze Zeit schrie Taxi, Taxi, 200 Baht, Taxi, Taxi. Hm ja ok das doppelte an Preis wie sonst überall in Thailand (200 Baht = 5€), aber sonst war der Parkplatz am Hafen komplett leer, also hatte ich nicht wirklich eine Wahl. Auch die anderen Backpacker ärgerten sich über die für thailändische Preisverhältnisse überteuerten Taxikosten, stapften jedoch trotzdem missmutig hinterher.

img_8837.jpg
Das verwirrte mich etwas…

Die Fahrt bis nach Patong dauerte ungefähr eine Stunde. Ich kam in meinem Hostel an und wurde sofort sehr herzlich von dem Besitzer begrüßt. Ich habe selten so freundliches Personal wie im Balcony Hostel erlebt und für 6€ die Nacht ist es wirklich für jeden zu empfehlen. Von dort aus hatte ich einen ca. 10 Minuten Fußweg bis an den Patong Beach, an dem sich Restaurants, Märkte und Massagen jeglicher Art aneinanderreihten.

IMG_8850
All prices are nett.
IMG_8896
Patong Shopping Paradise, viele kleine Stände mit den verschiedensten Dingen (Klamotten, Lebensmittel,..)

Vor allem wenn man etwas anderes ausprobieren möchte, wie z.B. ägyptisches Essen im Cairo Restaurant, Shisha rauchen im Albasa (ca. 15€) oder Shopping im riesigen Einkaufszentrum Jungceylon ist man hier genau richtig. Das ist nämlich nicht überall in Thailand möglich.

IMG_8897
Hummus im Cairo Restaurant (ca.3€)
IMG_8906
Shisha rauchen für ca. 15€
IMG_8877
Einkaufszentrum Jungceylon: Der erste Ort nach 3 Wochen, an dem ich Make-Up gesehen habe

Wer mehr Zeit mitbringt, kann sich in dem Norden von Phuket den Sirinat-Nationalpark ansehen oder schöne Strände aufsuchen. Ich jedoch hatte nach 3 Tagen genug von Patong und wollte auch Phuket nicht weiter erkunden. Es ist eine wahnsinnig große und bestimmt wunderschöne Insel, aber das, was ich in Patong gesehen habe, hat mir für den Moment gereicht. Ich habe die Menschen dort als etwas aufdringlich empfunden, nirgends konnte man sich eine Speisekarte ansehen, ohne direkt in das Restaurant hineingezogen zu werden und es war etwas teurer. Leider hat mir auch der Sextourismus in dieser Gegend den ersten Eindruck etwas zunichte gemacht. Alle paar Meter sitzen Masseurinen vor ihren Salons, mit Make Up vollgeklatscht und einem Ausschnitt bis zum Bauchnabel. Anscheinend ist es schon so extrem, dass andere Massagesalons extra NO SEX als Beschreibung an ihrer Tür stehen haben. Naja für 180 Baht (4,50€) kann sich jeder seinen Spaß gönnen und es geht bestimmt noch günstiger. Very cheap and very good ist deren Motto. Ich möchte mir darüber kein Urteil erlauben, mich jedoch hat es von dem Ort etwas vertrieben.

Ich schlenderte also Tag für Tag nur durch die Straßen, machte ein paar Besorgungen in dem Einkaufszentrum und schaute mir den Nachtmarkt an. Am letzten Tag erkundigte ich mich nach der günstigsten Möglichkeit, um nach Koh Samui zu kommen und früh morgens ging es dann auch schon los zurück zum Hafen auf die Fähre nach Koh Samui.

Weiterlesen Koh Samui

IMG_8882
Am besten immer ein Foto von den Tickets machen. Hatte in Surat Thani schon das Problem, dass ich nochmal zahlen musste, da es ein Missverständnis mit dem Ticket gab

Mein Fazit für Phuket bzw. Patong: Ich habe nur sehr wenig Zeit dort verbracht und deshalb nicht viel gesehen. Ich habe also nicht das Recht ganz Phuket zu beurteilen und kommentiere deswegen nur das, was ich selber erlebt habe. Ich habe mich die 2-3 Tage nur in Patong aufgehalten und für mich machte es den Eindruck von einem anderen kleinen Bangkok. Es hat mich einfach nicht gepackt. Ich bin sicher, dass es sehr viele wunderschöne Orte auf der größten Insel Thailands gibt und man sich einfach nur einen Roller ausleihen sollte, um dorthin zu gelangen. Mir aber hat einfach die Motivation dafür gefehlt. Ich hätte mir noch ganz Phuket anschauen können und bestimmt tolle Erfahrung machen können, aber manchmal ist es einfach nicht das Richtige für einen. Vielleicht beim nächsten Mal.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close